Spatenstich für Radweg an der B 104 zwischen Malchin und Abzweig Duckow

Malchin – Die Staatssekretärin im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Ina-Maria Ulbrich wird am Mittwoch (15.03.2017) mit dem Leiter des Straßenbauamtes Neustrelitz Jens Krage den Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt des Radwegs an der Bundesstraße 104 vom Ortsausgang Malchin bis zum Abzweig nach Duckow vornehmen.

Der Radweg in Asphaltbauweise wird straßenbegleitend in einer Breite von 2,50 Metern auf einer Länge von 700 Metern errichtet. Die Kosten, die der Bund übernimmt, belaufen sich auf 160.000 Euro. Voraussichtlich bis August soll das Vorhaben abgeschlossen sein.

Die Gesamtbaumaßnahme an der B 104 erstreckt sich auf einer Länge von 8,4 Kilometern vom Ortsausgang Malchin bis zum Ortseingang Stavenhagen. Der erste Bauabschnitt vom Abzweig Kölpin bis zum Ortseingang Stavenhagen ist bereits fertiggestellt. Der noch in Planung befindliche dritte Bauabschnitt wird die Lücke vom Abzweig Duckow bis zum Abzweig Kölpin schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Hoffentlich sind die Bauarbeiter so klug die dort stehenden denkmalgeschützten Meilensteine
    aus der Zeit um 1850 auch stehen zu lassen.