Beachsoccer: Deutsche Meisterschaft in Rostock-Warnemünde

Warnemünde – Strandfußball in Rostock-Warnemünde – Deutscher Meister gesucht: An diesem Wochenende findet in Warnemünde die Deutsche Meisterschaft im Beachsoccer des Deutschen Fußball Bundes (DFB) statt.

„Beachsoccer als aufstrebende, junge Sportart passt perfekt nach Mecklenburg-Vorpommern, nach Rostock und an den Warnemünder Strand. Neben der Schnelligkeit des Spiels mit vielen Toren, den fußballerischen Tricks der Spieler ist vor allem die mitreißende Stimmung im Publikum ein besonderes Merkmal der Veranstaltung. Die Besucher können das maritime Flair am Strand mit Badegästen, ein- und auslaufenden Fährschiffen, Segel- und Motorbooten sowie Fahrgastschiffen genießen. Das ist attraktive Werbung für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe am Sonntag vor Ort. Wirtschaftsminister Glawe ist Schirmherr der Veranstaltung.

Beachsoccer wird von zwei Mannschaften mit je fünf Spielern (4 Feldspieler + 1 Torwart) bestritten. Die Spieler dürfen keine Ausrüstung tragen, die Andere verletzen könnte. Gespielt wird barfuß auf einer Sandfläche in drei Perioden mit jeweils zwölf Minuten. Nach jeder Spielperiode wird die Seite gewechselt. Der Deutsche Fußball-Bund trägt seit 2013 jährlich den DFB-Beachsoccer-Cup beziehungsweise seit 2015 die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft in Rostock-Warnemünde aus. Nach der Deutschen Meisterschaft werden Beachsoccer-Mannschaften aus acht Nationen – England, Italien, Deutschland, Niederlande, Ukraine, Litauen, Rumänien und Aserbaidschan – vom 25. bis 27. August in Warnemünde um den Einzug in das Finalturnier der Euro Beach Soccer League kämpfen.

„Ein Event wie die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft bringt eine immense Aufmerksamkeit für unser Land mit sich. In den vergangenen Jahren hat sich die Region als herausragender Gastgeber für die Teilnehmer und Gäste des Beachsoccers erwiesen. Der nächste Schritt ist bereits getan: Jetzt ist auch die europäische Elite dieses Sports auf Warnemünde aufmerksam geworden und spielt hier vom 25. bis 27. August die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. Bei der Begeisterung für den Beachsoccer in Deutschland ist Warnmünde zukünftig sicher ebenfalls ein ausgezeichneter Austragungsort für eine Weltmeisterschaft“, regte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe an. Die Weltmeisterschaft findet im September in Italien statt.

Beginn der Veranstaltung ist am Sonntag um 10:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag stehen die Halbfinals und das Finale an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.