Sportförderung: 1,9 Mio. Euro für Sportstätten im Land

Ministerin Hesse: Geförderte Projekte zeigen, wie vielfältig das Sportangebot ist

Schwerin – Das Land unterstützt in diesem Jahr 14 weitere Vorhaben zur Sanierung und Modernisierung von Sportstätten. Die Gemeinden und Vereine erhalten insgesamt 1,9 Mio. Euro für den Bau, die Sanierung und Modernisierung der Sportanlagen und -hallen. Dabei handelt es sich um Fördermittel des Landes bzw. der EU.

„Die geförderten Projekte zeigen, wie vielfältig das Sportangebot bei uns in Mecklenburg-Vorpommern ist“, sagte Sportministerin Birgit Hesse. „Fußball, Leichtathletik, Eislaufen, Reiten oder Segeln – viele Sportarten sind nur möglich, wenn geeignete Sportstätten vorhanden sind. Und diese sollen selbstverständlich in gutem Zustand sein. Das Land unterstützt daher die Kommunen und Vereine, weil die Instandhaltung von Sportstätten eine kostspielige Angelegenheit ist. Wichtig ist außerdem der Bau von Sporthallen wie in Sagard oder Binz, damit der Sportunterricht in der Schule stattfinden kann. Die Sporthallen sollen auch von den ortsansässigen Vereinen genutzt werden. Deshalb freuen sich darüber nicht nur Schülerinnen und Schüler“, so Hesse.

Die Förderungen im Überblick:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.