St.-Marien-Kirchhof in Wismar wird erneuert

Wismar – Die von der Hansestadt Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) geplante Neugestaltung des St.-Marien-Kirchhofs wird vom Bauministerium mit rund 300.000 Euro aus der Städtebauförderung unterstützt. Mit Hilfe dieser Mittel soll die Erneuerung des Sankt-Marien-Kirchhofs um den historischen Marienkirchplatz und den Marienkirchturm abgeschlossen werden.

Aufgrund des schlechten Zustands der Fahrbahn und der Nebenanlagen sind Sanierungsmaßnahmen notwendig. Die vorhandenen Verkehrsanlagen einschließlich Straßenentwässerung und Beleuchtung sowie die Straßenanbindungen Johannisstraße und Schüttingstraße sollen grundhaft erneuert werden. Da die Maßnahme innerhalb des Bodendenkmals „Altstadt“ liegt, werden baubegleitend archäologische Untersuchungen durchgeführt.

Durch diese Maßnahme wird sich in der Wismarer Altstadt die verkehrliche Infrastruktur verbessern und die Aufenthaltsqualität erhöhen. Die Baumaßnahme soll voraussichtlich 2018 begonnen und 2019 fertig gestellt werden. Die Gesamtausgaben betragen rund 630.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.