Minister Pegel gibt Radweg bei Neubrandenburg frei

Neubrandenburg – In einem feierlichen Akt wird Infrastrukturminister Christian Pegel mit Heiko Kärger, Landrat Mecklenburgische Seenplatte, und Silvio Witt, Bürgermeister der Stadt Neubrandenburg, am Montag (13.08.2018) den ersten Abschnitt des neuen straßenbegleitenden Radwegs an der Kreisstraße MSE 35 zwischen Neubrandenburg und Burg Stargard freigeben.

Auf einer Länge von 825 Metern wurde der Radweg in einer Breite von 2,5 Metern in Asphaltbauweise gebaut. Er schließt in Neubrandenburg an das städtische Rad- und Gehwegsystem an.

Mit dem neuen Radweg wurde der erste Abschnitt der Radwegverbindung zwischen Neubrandenburg und Burg Stargard verwirklicht. Ziel ist eine deutliche höhere Verkehrssicherheit: Entlang der Kreisstraße bestand für Radfahrer aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und der unübersichtlichen Streckenführung bisher ein erhebliches Risiko.

Vom Land erhielt der Landkreis für das Projekt Fördermittel in Höhe von rund 135.000 Euro aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE). Diese dienen der Förderung von kommunalen Radwegprojekten gemäß der Kommunalen Radbaurichtlinie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.