Hortneubau in Loitz

Minister Pegel übergibt Förderbescheid für Hortneubau

Loitz – Für den Neubau eines Hortgebäudes sowie Umbauten an einem Teil der Regionalschule erhält die Stadt Loitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) vom Land einen Zuschuss in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro (Fördersatz 75 Prozent). Den Zuwendungsbescheid übergibt Bauminister Christian Pegel am Montag (13.08.2018) an den Bürgermeister der Stadt Loitz, Michael Sack. Die Fördermittel aus dem „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER) dienen der Förderung der nachhaltigen ländlichen Entwicklung in kleinstädtisch geprägten Gemeinden. Zweck der Förderung ist es, die Potenziale des ländlichen Raums gezielt so zu stärken, dass ein attraktiver Lebensraum geschaffen wird.

Die Stadt beabsichtigt, die Regionalschule umzugestalten. Dabei soll die Grundschule mit den zweizügigen Klassen eins bis vier in das vorhandene Schulgebäude neben der Regionalschule umziehen. Um den barrierefreien Zugang zu ermöglichen, ist der Anbau eines Fahrstuhls am Gebäude geplant. Außerdem ist der Neubau eines Hortgebäudes notwendig, damit die Betreuung der Kinder am Standort auch außerhalb der Schulzeiten sichergestellt werden kann.

Die Arbeiten sollen im April 2019 beginnen und im dritten Quartal 2020 abgeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.