Neue Ausstellung im Granitzhaus unterstützt Naturtourismus auf Rügen

Insel Rügen – Die Besonderheiten, Aufgaben und Ziele des Biosphärenreservat Südost-Rügen auf 126 Quadratmetern erlebbar machen – das versucht eine neue familienfreundliche Ausstellung im Informationszentrum Granitzhaus am Jagdschlosses Granitz auf Rügen, die am morgigen Donnerstag, dem 18. April 2019, um 10 Uhr, durch Umweltminister Dr. Till Backhaus eröffnet wird.

Ab 14.00 Uhr lädt das Biosphärenreservat Südost-Rügen Anwohner und Gäste der Region in die neue Ausstellung ein.

„Die Ausstellung und ein neuer Naturerlebnispfad im Außenbereich erweitern das touristische Angebot für die jährlich über 40.000 Besucher des Informationszentrums“, sagte der Minister im Vorfeld der Veranstaltung. Der Tourismus sei der wichtigste Wirtschaftszweig auf der Ostseeinsel und daher untrennbar mit der regionalen Entwicklung verbunden. Er schaffe Arbeitsplätze, Einkommen und eine angepasste strukturelle Entwicklung. Auch in der neuen Ausstellung spiele das Thema Tourismus eine wichtige Rolle.

„Schutzgebiete können zu Vorreitern eines naturverträglichen Tourismus werden, vorausgesetzt die regionalen Akteure arbeiten gut zusammen. Das ist hier auf Rügen vorbildhaft geschehen. Es wurde mit Naturschutz, Tourismus und Land-Wirtschaft ein Partnernetzwerk aufgebaut, das sowohl dem Naturschutz als auch der wirtschaftlichen Entwicklung der Region Rechnung trägt und eine nachhaltige und qualitätsorientierte Tourismusentwicklung unterstützt“, betonte Minister Backhaus.

Die mittlerweile fast 30 Partnerbetriebe werden nach bundesweit einheitlichen Qualitäts- und Umweltstandards ausgezeichnet. Ein regionaler Vergaberat entscheidet auf der Basis einer Geschäftsordnung über die Anerkennung von Betrieben als Biosphärenreservat Südost-Rügen-Partner.

Das Biosphärenreservat Südost-Rügen wurde in diesem Jahr erneut als „Charta Park für nachhaltigen Tourismus in Schutzgebieten“ von der Föderation EUROPARC ausgezeichnet. 2012 erhielt das 22.800 Hektar große Schutzgebiet den Titel zum ersten Mal.

Informationen zur Ausstellung und anderen Angeboten

Neben Informationen über das Biosphärenreservat und zu laufenden Projekten bietet das Biosphärenreservat Aktivitäten für Jung und Alt an. Nehmen Sie gerne an einer der Rangerführungen entlang des ebenfalls neu eröffneten „Pfades der Sinne“ um 14.30 Uhr oder 15.30 Uhr teil.

Das Granitzhaus ist zu Ostern und zu Pfingsten jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr, im Mai und Oktober von 10:00 bis 16:00 Uhr sowie von Juni bis September von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Besucher können das Granitzhaus von den Haltestellen „Jagdschloss Granitz“ oder „Garftitz“ des Rasenden Rolands zu Fuß bzw. mit dem Jagdschlossexpress von Binz aus erreichen.

Auch vom Parkplatz an der Landesstrasse zwischen Serams und Binz kann man sich auf eine etwa 2 Kilometer lange Wanderung durch das Naturschutzgebiet der Granitz zum Granitzhaus begeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.