Neuer Sitz für Nationalpark Jasmund übergeben

Insel Rügen – Der Nationalpark Jasmund hat eine neue Anschrift. Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt hat heute dem Dezernat 4 des Nationalparkamtes Vorpommern, das für die Betreuung des kleinsten Nationalparks Mecklenburg-Vorpommerns zuständig ist, das denkmalgerecht restaurierte ehemalige Schulgebäude in Sassnitz, Stubbenkammerstraße 1, als neuen Verwaltungssitz übergeben. Die 1892 und 1899 (Anbau) gebaute Immobilie, die von 1974 bis 2008 als Förderschule diente, war zuvor aufwändig restauriert worden.

Seit Gründung des Nationalparks Jasmund im Jahr 1996 hatte die Verwaltung ihren Sitz direkt am Königsstuhl. Untergebracht war sie in einem Wohnhaus, das 1903 für die Wärter der damals in der Stubbenkammer errichteten Nebelsignalstation gebaut worden war. Als Amtssitz ist das Gebäude jedoch zu klein und sanierungsbedürftig.

Das Umweltministerium hatte deshalb 2011 einen Umzug des Nationalparkamtes in die ehemalige Förderschule in Sassnitz angeregt. Die seit 2008 leer stehende Immobilie gehört der Stadt Sassnitz und wird vom Nationalparkamt angemietet. 2016 stand die haushaltsrechtliche Genehmigung der Finanzierung und die kommunale Unternehmensgruppe Sassnitz begann mit der Sanierung. Nun stehen für alle Tätigkeiten der Nationalpark­verwaltung die passenden Räume zur Verfügung.

Das Wichtigste ist, dass mit dem neuen Gebäude die Nationalparkverwaltung näher an die Stadt Sassnitz und deren Bürger heranrückt. Die Themen und Aufgaben in einem Nationalpark sind sehr vielschichtig und nicht immer konfliktfrei. Die offenen Türen dieses Hauses sind eine gute Voraussetzung dafür, Sorgen der Bürger aufzunehmen und Entscheidungen im direkten Gespräch zu erklären.

Neben den Büroräumen für die derzeit 15 Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung im Obergeschoss befinden sich im Erdgeschoss des Gebäudes auch die Erstinformation zum Nationalpark und Räume für die Umweltbildung. Das Nationalparkzentrum verbleibt am Königsstuhl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.