Spatenstich für Rathaussanierung

Neubrandenburg – Am Dienstag, 30.7.2019, nehmen Landesbauminister Christian Pegel und der Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg, Silvio Witt, den symbolischen ersten Spatenstich für die Sanierung des Rathauses der Vier-Tore-Stadt vor.

Das Rathaus ist Sitz der Stadtverwaltung und wird auch als Stadtarchiv genutzt. Die Stadt möchte das 1960 in industrieller Bauweise errichtete Gebäude bautechnisch und energetisch sanieren. Das Vorhaben ist Teil der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadt/Vor dem Treptower Tor“ der Stadt Neubrandenburg.

Die Finanzierung der Gesamtausgaben des Vorhabens in Höhe von rund 18,4 Millionen Euro unterstützen Bund und Land mit Städtebaufördermitteln in Höhe von rund 9,4 Millionen Euro unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.