Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Greifswald

Torgelow – Die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mit Sitz in Torgelow erhält vom Infrastrukturministerium Mecklenburg-Vorpommern für den Neubau einer Unterstellhalle für Busse einen Zuschuss in Höhe von rund 330.000 Euro. Die Gesamtkosten betragen rund 440.000 Euro.

Das Vorhaben umfasst den Bau einer Unterstellhalle für Busse in Jarmen. Sie schützt künftig die Busse insbesondere vor Eis und Schnee und trägt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei. Außerdem verringert sich für die anliegenden Wohngebiete die Lärmbelästigung.

Des Weiteren bekommt die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Greifswald Fördermittel in Höhe von rund 47.000 Euro für die Erneuerung der Ausrüstung von Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Landkreis. Für diese Maßnahmen belaufen sich die Gesamtkosten auf 62.500 Euro.

Die Haltestellenschilder müssen dringend erneuert werden, da viele bereits beschädigte Haltestellenmaste in den letzten Jahren nur provisorisch ersetzt wurden. Die Aushangkästen für die Fahrplaninformationen werden kundenfreundlich auf ein einheitliches Format gebracht.

Die Fördermittel werden nach der Förderrichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen und Maßnahmen ÖPNV aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt. Aufgrund der Genehmigung zum vorzeitigen Vorhabenbeginn befinden sich beide Maßnahmen bereits im Bau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.