Förderung des Europagedankens und der europäischen Integration

Junge schwedische Filmszene präsentiert sich bei Rostocker Filmfestival im Stadthafen

Rostock – In Mai wird der Rostocker Stadthafen mit seinen Spielstätten wieder Filmemacher und Filmeliebhaber zum Rostocker Filmfestival anziehen. Das Festival im StadtHafen (FiSH) bietet jedes Jahr jungen Nachwuchsfilmemachern aus Deutschland und einem jährlich wechselnden Partnerland des Ostseeraumes eine Plattform, um dem Publikum und einer Expertenjury ihre Werke zu präsentieren.

Seit Jahren umfasst FiSH auch ein internationales Gastlandfenster, in dem ein besonderer Blick auf das Schaffen der jungen Filmszene in einem der Ostsee-Anrainerstaaten geworfen wird. In diesem Jahr stellt die junge schwedische Filmszene innerhalb des Gastland-Programmfenster „OFF Sverige“ ihre aktuellen Arbeiten vor und diskutiert diese mit den jungen deutschen Filmemachern und Besuchern des Festivals.

Dabei werden die Themen Flucht, Asyl und Integration als gesamteuropäischer Schwerpunkt im Fokus stehen. Das Programmfenster „OFF Sverige“ innerhalb des Festivals wird vom Ministerium für Inneres und Europa mit 1.500,- Euro aus Mitteln zur Förderung des Europagedankens und der europäischen Integration unterstützt. „Festivals wie das FiSH fordern und fördern das Gespräch und das Miteinander“, begründet Innenminister Lorenz Caffier die Förderung.

Entertainment-Markt: „Star Wars“-Verkäufe ziehen an

„Star Wars“ drängt mit aller Macht in den Unterhaltungsmarkt zurück: Pünktlich zum Kinostart von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ verzeichnen die Bücher, Videospiele und DVDs des Kult-Franchises einen starken Zulauf. Dies ist das Ergebnis einer Sonderauswertung von GfK Entertainment. „Star Wars – Absolut alles, was du wissen musst“ ist deutschlandweit zurzeit das meistverkaufte Kinder-Sachbuch. Das interaktive Lernspiel „tiptoi® Star Wars Episode I-VI“ steht im Kinderbuchbereich „Spielen & Lernen“ an erster Stelle.

Für Konsolenfans kommt „Star Wars Battlefront“ gerade richtig. Der First Person-Shooter, bei dem die Schlachten in der Luft und am Boden ausgefochten werden, ist in der aktuellen Woche das zweiterfolgreichste PC- und Xbox One-Game sowie das drittbeliebteste PS4-Spiel.

In den DVD-Verkaufscharts kommt die „Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ doppelt so gut an wie in der Vorwoche und schießt von 44 auf 22. Die ersten drei Episoden, „Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“, klettern von 50 auf 24. Noch besser läuft es auf Blu-ray, wo „Star Wars: The Complete Saga“ an 15. Stelle zurückkehrt.

„Die Eiskönigin“ war beliebteste Kauf-DVD 2014

„Die Eiskönigin“ wird ihrem Namen voll und ganz gerecht: In den offiziellen deutschen DVD-Jahrescharts, ermittelt von GfK Entertainment, nimmt sie standesgemäß auf dem Thron Platz. Der Animationsstreifen um magische Machthaberinnen und sprechende Schneemänner begeisterte ganze Familien und fügte der Erfolgsgeschichte von Disney ein weiteres Kapitel hinzu. Auch die Filmmusik zu „Frozen“ (Originaltitel) avancierte zum Bestseller – kein Soundtrack verkaufte sich 2014 hierzulande besser.

Zweitbeliebteste Film-DVD zwischen Januar und Dezember war „Fack Ju Göhte“. Die kapriolenreiche Komödie um einen Ex-Knacki, der sich als Aushilfslehrer tarnt, markierte den Karriere-Durchbruch von Elyas M’Barek.

Bilbo Beutlin und seine Zwergenfreunde tauchen gleich doppelt in der Hitliste auf: „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ erobert die Bronzemedaille, während „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ an die fünfte Stelle springt. Dazwischen rangiert mit „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ ein weiteres Mega-Franchise.

In der Blu-ray-Jahresauswertung schlägt „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ der Konkurrenz ein Schnippchen und schreitet bis an die Spitze vor. „Fack Ju Göhte”, „Die Tribute von Panem – Catching Fire” und „Die Eiskönigin“ besetzen die Positionen zwei bis vier. Die Top Five komplettiert Alfonso Cuaróns Weltraum-Thriller „Gravity“, der mit sieben „Oscars“ ausgezeichnet wurde.
rblogo